Der Bon/Bestellung mit der Nummer 155332 hat gewonnen ❤️

Weihnachtskerzen: Zauberhafte Atmosphäre im Advent

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…“ Ob auf dem Adventskranz, in hübschen Laternen, Windlichtern, Kerzenhaltern oder sogar auf dem Weihnachtsbaum – in kaum einer Zeit werden so viele Kerzen angezündet wie in der Adventszeit. Weihnachtskerzen sorgen im Handumdrehen für eine besinnliche Stimmung und sind bei der Weihnachtsdeko nicht wegzudenken. Stabkerzen, Stumpenkerzen, Teelichter, Duftkerzen und mehr – jetzt Adventskerzen bei Das Wohngut entdecken.

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…“ Ob auf dem Adventskranz, in hübschen Laternen, Windlichtern, Kerzenhaltern oder sogar auf dem Weihnachtsbaum – in kaum einer Zeit werden so viele Kerzen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weihnachtskerzen: Zauberhafte Atmosphäre im Advent

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…“ Ob auf dem Adventskranz, in hübschen Laternen, Windlichtern, Kerzenhaltern oder sogar auf dem Weihnachtsbaum – in kaum einer Zeit werden so viele Kerzen angezündet wie in der Adventszeit. Weihnachtskerzen sorgen im Handumdrehen für eine besinnliche Stimmung und sind bei der Weihnachtsdeko nicht wegzudenken. Stabkerzen, Stumpenkerzen, Teelichter, Duftkerzen und mehr – jetzt Adventskerzen bei Das Wohngut entdecken.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis

Welche Weihnachtskerzen gibt es?

In der Adventszeit kommen alle möglichen Kerzen zum Einsatz, da sie für verschiedene Zwecke benötigt werden. Stumpen-, Stab-, Duftkerzen, Teelichter – welche Kerze kommt an Weihnachten überhaupt wo zum Einsatz? Das erfahrt ihr hier!

  • Deko-Weihnachtskerzen: Kerzen allein sorgen schon für Weihnachtsstimmung in den eigenen vier Wänden, aber ganz besonders schön sind Adventskerzen, die mit weihnachtlichen Motiven wie glitzernden Sternchen, Schneeflocken, dem Christkind oder Rentieren verziert sind. Andere Adventskerzen sind direkt wie ein Stern, ein Schneemann oder der Weihnachtsmann geformt. Diese eignen sich hervorragend für die weihnachtliche Deko auf dem Wohnzimmer- oder Esstisch – befestigt auf einem passenden Kerzenständer oder -halter.

  • Adventskerzen für den Kranz: In der Vorweihnachtszeit darf der Adventskranz natürlich nicht fehlen. Die Klassiker hierfür sind Stumpenkerzen, da sie relativ lang sind und gleichmäßig abbrennen. Die beliebteste Farbe für Adventskerzen ist Rot, es gibt sie aber natürlich auch in vielen anderen Farben zu kaufen. Wer es etwas moderner mag, für den eignen sich Stabkerzen gut. Diese passen vor allem auf minimalistische Adventskränze aus Holz oder Beton.

  • Es riecht nach Weihnachten: Plätzchen, Tannengrün, Bratapfel, Zimt – so duftet Weihnachten. Wenn ihr bei euch etwas nachhelfen wollt, schaut euch im Duftkerzen-Sortiment um. Duftrichtungen wie „Christmas Magic“ oder „After Sledding“ verraten schon im Namen, dass diese Kerzen Weihnachtsspirit verbreiten.

  • Weihnachtskerzen für den Tannenbaum: Statt auf Lichterketten im Weihnachtsbaum setzt ihr auf echte Kerzen? Dann sind kleine Stabkerzen aus Bienenwachs die perfekte Wahl, diese tropfen nämlich fast gar nicht.

  • Sicher ist sicher: Wer echten Kerzen im Baum oder gar in der Wohnung nicht traut, kann sich auf LED-Kerzen verlassen. Die gibt es mittlerweile auch in allen Formen und Farben und das Licht flackert wie eine echte Flamme – nur ganz ohne Risiko. Besonders praktisch, wenn ihr kleine Kinder oder herumspringende Haustiere habt.

  • Weihnachtsteelichter: Hübsche Windlichter sorgen in der Wohnung ebenfalls für eine gemütliche Atmosphäre. Weihnachtsteelichter passen zum Beispiel in kleine Häuschen, Teelichthalter in Sternform oder hübsch verzierte Gläser mit Glitzer und sehen besonders schön im Regal oder auf dem Fensterbrett aus.

  • Kerzen für Balkon: Wer auch den Balkon oder Garten weihnachtlich schmücken möchte, muss auf Weihnachtskerzen nicht verzichten. Für Sicherheit sorgen Laternen oder größere Teelichthalter, die vor Wind schützen und gleichzeitig schön aussehen. Falls euch das trotzdem noch zu heikel sein sollte, könnt ihr auch hier auf LED-Kerzen zurückgreifen.


Was tun mit Weihnachtskerzen nach den Festtagen?

Weihnachten ist vorbei, aber einige Weihnachtskerzen sind noch nicht ganz abgebrannt? Kerzen ohne Motiv verwendet ihr einfach anderweitig. Nehmt sie vom Adventskranz ab und stellt sie auf einen Kerzenhalter – so habt ihr noch ein bisschen Freude daran. Schließlich sorgen Kerzen gerade in den dunklen Wintermonaten für gemütliches Licht in der Wohnung.

Kerzen mit weihnachtlichen Motiven könnt ihr natürlich auch nach den Festtagen weiter benutzen. Wer das nicht möchte, kann die Kerzen einfach einschmelzen. Dafür packt ihr die Kerzen mit Weihnachtsmotiv in ein altes Glas und stellt es in einen Topf mit heißem Wasser auf den Herd. Das Wachs schmilzt zu einer Masse zusammen, sodass ihr neue Kerzen daraus gießen könnt.

Wenn das Einschmelzen oder Weiterverwenden der Weihnachtskerzen keine Option für euch ist, könnt ihr sie auch im Restmüll entsorgen. Achtet aber auch hier auf Mülltrennung. Falls die Kerze in einem Glas war, entfernt das Wachs und entsorgt es im Restmüll und den Behälter im Altglas. Die Behälter von Weihnachtsteelichtern sind aus Aluminium und recyclebar. Deshalb solltet ihr sie bei einer Deponie oder einem Reyclinghof abgeben. Vereinzelt könnt ihr die Aluminiumbehälter auch in der gelben Tonne entsorgen – allerdings nur, wenn diese mit dem Zusatz „Wertstoff +“ gekennzeichnet ist.

Zuletzt angesehen